star-full
Kundenhotline: 030/54892655
Ab 60€ Versandkostenfrei in DE
Ape icon Lieferservice in Berlin
Facebook icon2
Menu

Positive und negative Attribute des Olivenöls

Positive Attribute: als Folge einer gewissenhaften Extraktion der Oliven und Verarbeitung gesunder Früchte

Bitterkeit: charakteristisch und intensiv bei Extraktion aus grünen Oliven

Schärfe: scharfer Nachgeschmack, besonders intensiv bei Olivenölen mit einem hohen Gehalt an Polyphenolen (Antioxidantien)

Grüner Apfel: bezeichnender Nachgeschmack, der an die gleichnamige Frucht erinnert

Blumig: angenehmer Geschmack, der an Blumengeruch erinnert

Fruchtig: typische Wahrnehmung von frischen und gesunden Oliven

Grasig: besondere Nuance der Fruchtigkeit, die an frisch gemähtes Gras erinnert

Grüne Tomate: ein Geruch, der an die gleichnamige Frucht erinnert, typisch für Olivenöl aus Sizilien

Artischocke: ein Wohlgeruch, der an die gleichnamige Frucht erinnert, typisch für Olivenöle der Sorte Nocellara Etnea

Füllig: taktiler Eindruck von Kompaktheit, typisch für qualitative Olivenöle

Grüne bis zu goldener Farbe: die Farbe ändert sich in Abhängigkeit von der Herkunft, der Art der Extraktion, des Reifegrads der verwendeten Früchte, wobei die Farbe nichts über die Qualität eines Olivenöls verrät

Negative Attribute: als Folge einer nachlässigen Ernte, Verarbeitung und Aufbewahrung von Oliven bzw. Olivenölen

Essig: ein Geruch, der sich bei vor der Extraktion falsch aufbewahrten Oliven einstellt. Die enthaltenen Zucker sind fermentiert und produzieren Essig oder Alkohol. Der Geschmack erinnert an einen Essig.

Erhitzt: ein leicht käsiger Geruch, der sich aufgrund falscher Aufbewahrung der Oliven in Plastik- oder Stoffsäcken einstellt. Man kann die erhöhte Temperatur durch Hineingreifen in die Säcke feststellen. Deswegen sollten Oliven immer in gut durchlüfteten Plastikkisten aufbewahrt werden, bevor sie extrahiert werden.

Schimmel: ein Geruch, der sich aufgrund von Aufbewahrung der Oliven in einer warmen und feuchten Umgebung einstellt

Ablagerung: ein Defekt, der sich beim natürlichen Dekantieren einstellt, wobei das Olivenöl nicht von einer Zisterne in eine andere Zisterne umgefüllt wird und somit die Ablagerung fermentiert

Ranzig: Der häufigste Defekt von Olivenöl, der sich aufgrund von Licht und Luft Oxidation einstellt

Newsletter

* Pflichtfeld
Unsere Bewertungen
^